2021-01-18

Neues Jahr, Neues Mitglied

Erst im September vergangenen Jahres wurde der Kauf der Bäckerei Westbomke aus Ostwestfalen bekanntgegeben, nun hat das Haus der Bäcker aus Frankfurt eine weitere Bäckerei in seine Reihen aufgenommen. Die Bäckerei Werning, ansässig in Neuenkirchen im Münsterland, ist mit knapp 40 Standorten ein erfolgreich etabliertes Unternehmen mit langer Tradition und damit eine optimale Ergänzung für das Haus der Bäcker, dessen Ziel es ist, mittelständische Bäckereibetriebe ohne Nachfolgelösung zu übernehmen und in eine weitere erfolgreiche Zukunft zu führen. Nach dem Kauf Wernings vereint das Haus der Bäcker nun vier Betriebe unter seinem Dach. Gemeinsam streben sie danach, dass die Unternehmen im Sinne der gewachsenen Identität und der Tradition weitergeführt werden.

 

Gegründet 1936 von Wilhelm Werning in Neuenkirchen war die Bäckerei bisher in Familienhand. „Vor mittlerweile 28 Jahren habe ich die Bäckerei von meinen Eltern übernommen. Mit dem Schritt des Verkaufs an das Haus der Bäcker ist es mir gelungen, das Lebenswerk meiner Familie in gute Hände zu geben“, berichtet Geschäftsführer Bernhard Werning. „Es war uns wichtig, dass wir unseren Namen behalten und weiterhin in unseren bisherigen Positionen bleiben können.“ Das sei durch den Verkauf an das Haus der Bäcker gewährleistet.

 

Auch der neuste Zuwachs steht für gelebtes Handwerk, Tradition sowie eine offene und familiäre Unternehmenskultur. So würden sich auch für die Kunden und Mitarbeiter keine großen Änderungen auftun: Die Qualitätsprodukte würden weiterhin in der heimischen Backstube hergestellt und alle Standorte in ihrer aktuellen Form weitergeführt. Schon bei den bestehenden Betrieben vom Haus der Bäcker hat sich gezeigt, dass alle Mitarbeiter gehalten, Standorte bewahrt und sogar weiter ausgebaut wurden. Dies war auch ein zentraler Aspekt für Bernhard Werning. „Wir sahen uns in der Verantwortung, uns rechtzeitig mit einer geeigneten Nachfolgelösung zu beschäftigen, da wir sowohl die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter langfristig sichern als auch den Fortbestand unserer Bäckerei garantieren wollten. Diese Lösung haben wir mit dem Haus der Bäcker gefunden“, so Werning.

 

Die Bäckerei mit ihren rund 400 Mitarbeitern ist offen für zukunftsfähige und moderne Projekte sowie deren Umsetzung. So wurde im Jahr 2012 die „BROTLIEBE“ ins Leben gerufen, bei der es sich neben der klassischen Bäckerei um ein gesundes Gastronomiekonzept mit abwechselnden, neuen Produkten handelt. 2017 wurde eine Kooperation mit dem regionalen Lieferservice „com4buy“ eingegangen, um alle Kundenwünsche schnell zu erfüllen und frisch nach Hause zu liefern. „Die Bäckerei Werning ist ein interessantes und wertvolles neues Mitglied, über das wir uns sehr freuen. Durch ihre Innovationsbereitschaft und die bereits sehr zukunftsorientierte Ausrichtung passen sie hervorragend zu uns. Bernhard Werning und sein Team sind schon jetzt sehr gut aufgestellt, was wir nun gemeinsam, durch das Knowhow und die Kompetenzen unseres Teams, weiter auf- und ausbauen möchten“, erklärt der Geschäftsführer vom Haus der Bäcker, Dr. Rigbert Fischer.