Spezialisierung von Bäckereien

Veröffentlicht am 01.07.20

Wie so vieles, wandelt sich auch die Ernährungsweise der Gesellschaft zunehmend. Während es früher wenige verschiedene Brotsorten gab, gibt es heute eine Fülle an verschiedenen Backwaren. Brot, Brötchen, Feingebäck, Konditorei, Snacks… nichts, was es nicht gibt. Seit einiger Zeit werden, zusätzlich zur großen Fülle an Backwaren, auch spezielle Produkte nachgefragt. So beispielsweise Produkte, die rein biologisch sind. Von Bio-Eiern über biodynamisches Getreide bis hin zu Bio-Beeren werden hier nur wahre Bio-Zutaten verarbeitet.

 

Heutige Ernährungstrends

Besonders proteinreich, vegan oder glutenfrei. Es gibt zahlreiche verschiedene Ernährungstrends und Unverträglichkeiten, die heute bedient werden wollen. In unserer heutigen Gesellschaft gibt es nichts, was es nicht gibt. Proteinreiche Backwaren mit möglichst geringem Anteil an Kohlehydraten sind besonders bei den Sportlern heiß begehrt. Die Anzahl der Personen mit einer diagnostizierten Glutenunverträglichkeit steigt ebenfalls, wodurch auch glutenfreie Produkte eine immer höhere Nachfrage erleben. Auch Veganer sind aus unserer Gesellschaft kaum noch wegzudenken. Alle tierischen Produkte sind hier tabu: keine Eier, keine Milchprodukte… So müssen sich auch Bäckereien zunehmend auf die neuen Anforderungen einstellen und ihr Produktsortiment angleichen oder ausweiten. Noch sind wir inmitten dieser Entwicklung.

 

Glutenfrei

Eine Spezialisierung auf glutenfreie Produkte ist ein enormes Unterfangen für eine Bäckerei. Für kleine Handwerksbäcker ist dieses Vorhaben kaum umsetzbar. Meist kann dies nur in Bäckereien mit großen Produktionshallen umgesetzt werden. Es muss garantiert werden, dass die glutenfreien Produkte auf keinen Fall in Kontakt mit glutenhaltigen Rohstoffen kommen. Schon ein Hauch von glutenhaltigen Stoffen kann zu allergischen Reaktionen führen, wenn eine große Unverträglichkeit besteht. Hier muss sichergestellt werden, dass keinerlei Kontaminierung stattfindet. Wenn Sie die Möglichkeit haben, glutenfreie Produkte herzustellen, ist dies von großem Vorteil, da es nur wenige Bäckereien gibt, die frische und glutenfreie Backwaren anbieten.

 

Proteintrend

Proteinreiche Nahrungsmittel sind immer stärker gefragt. Das Gesundheitsbewusstsein wächst, viele achten heutzutage stärker auf sportliche Betätigung und Ernährung. So setzt sich unter anderem auch der Proteintrend bei Lebensmitteln immer mehr durch. Alleine in den vergangenen vier Jahren erzielten die Trendprodukte ein durchschnittliches Umsatzplus von 60 Prozent. Mittlerweile gibt es sogar besonders proteinhaltige Backwaren. Damit werden heute aber nicht nur Sportler und gesundheitsorientierte Verbraucher angesprochen, sondern allgemein steigt die Nachfrage, da Eiweiß in der Gesellschaft als Wundermittel zum Abnehmen und Muskelaufbau gilt. Somit steckt auch in der Spezialisierung auf proteinhaltige Backwaren durchaus Potenzial.

 

Bio auf dem Vormarsch

Die Bio-Branche wächst und wächst. Kaum etwas, das es heute nicht in Bio gibt. Es wird auch immer mehr Geld für Bio-Produkte ausgegeben. So auch im Bereich der Backwaren. Rohstoffe werden immer knapper, weil die Nachfrage weitaus stärker steigt, als das Angebot wächst. Die häufigsten Gründe, dass sich für Bio-Lebensmittel entschieden wird, sind die regionale Herkunft, artgerechte Tierhaltung, geringere Schadstoffbelastung und der bessere Geschmack. Rund 43 Prozent der Befragten des Ökobarometers (Bundesverbraucherministerium) geben an, häufig oder ausschließlich Öko-Backwaren zu verzehren. 38 Prozent gelegentlich und nur 15 Prozent verzehren keine Öko-Backwaren. Bäckereien sollten zunehmend auf biologische Produkte setzen, da der Trend in der Zukunft in diese Richtung gehen wird.

 

Konditorei, Brote oder Brötchen?

Auch innerhalb der klassischen Backwaren spezialisieren sich einige Bäckereien mittlerweile, um sich durch besonders hohe Qualität, einen besonderen Geschmack oder außergewöhnliche Produkte abzuheben. So gehen einige Bäckereien in die Richtung der Süßgebäcke und setzen stark auf Konditorei-Produkte, während andere Bäckereien bei dem traditionellen Bäckerhandwerk und Broten bleiben. Ob man sich als Bäckerei nun gegen oder für eine Spezialisierung entscheidet, eine Überlegung ist es auf jeden Fall wert, da sich einige Bereiche zunehmend durchsetzen werden und in der Zukunft nicht mehr wegzudenken sind.